Eintrag Nr.185

(22.08.2010)

 

Servus und Willkommen

zu einem neuen Blogeintrag.


Heute geht es um die Atompolitik.


Besser gesagt um etwas wo ich echt sagen muss das ist mehr als Grenzwertig!!!

Mit einer Anzeigenkampagne will die Atomlobby ihre alten Atomkraftwerke retten. Mehr als 40 deutsche Top-Manager und Prominente machen Front gegen einen Ausstieg aus der Atomenergie. Atomkraftgegner entgegnen: Atomkraft gefährdet Deutschlands Zukunft!

"Ein Atomausstieg gefährde die Zukunft Deutschlands" ist der Slogan, der den Bürgern weiss machen soll, dass wir auf die alten Meiler nicht verzichten dürfen. Und: "Die geplante Atomsteuer darf in ihrer Konsequenz nicht Zukunftsinvestitionen verhindern". Unterzeichnet haben ihn unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Josef Ackermann, ThyssenKrupp-Chef Ekkehard Schulz, die Chefs der AKW-Betreiber E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall sowie der DFB-Manager Oliver Bierhoff.

Sie alle machen sich damit zu Handlangern einer Industrie und Politik, die seit ihrem Anbeginn auf Lügen und Bestechung beruht. Ihre Herkunft ist die militärische Nutzung von Kernspaltung: die Atombombe. Es geht nicht um "billigen Strom" und "Investitionen in die Zukunft", wie die Lobby behauptet, sondern um hohe Gewinne für wenige Großkonzerne mit alten, abgeschriebenen Atomkraftwerken.Und die geplante „Atomsteuer“ muss egal wie lange diese Gefahrenherde noch laufen kommen.Sonst muss der Steuerzahler die sanierungen der Atommeiler zahlen! Ich hoffe inständig das sich schwarz-gelb nicht noch mehr erpressen lässt.

Denn wir wissen ja schwarz gelb macht nur Müll!

Am 18.9.10 findet in Berlin die größte Anti Atom Demo statt.

Mehr infos unter anti-atom-demo.de

Ich hoffe das jeder der kann damit macht oder sich anderweitig für den Atomausstieg stark macht!



In diesem Sinne einfach mal Abschalten ;-)

22.8.10 01:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen